Frohes Neues!

War nicht gerade Ostern? Ach, die Schoko-Hasen und bunten Eier liegen schon fürs nächste Jahr in den Regalen?

Dann ist es wohl so, die Zeit vergeht aber auch schneller denn je.

Jetzt hat man nur noch ganz wenig Zeit, um all seine guten Vorsätze umzusetzen, oder man verschiebt sie einfach auf 2015. Ist ja eh schon bald. Den Weihnachtsspeck kriegt man jetzt auch nicht mehr auf die Schnelle runter.

Hat man alles gegeben dieses Jahr? Hat man seine gesteckten Ziele wirklich erreicht, beziehungsweise überhaupt in Angriff genommen? Was ist alles schief gelaufen und worüber konnte man sich richtig freuen?


Aber was bleibt von 2014?

Nun ja, Deutschland ist Weltmeister geworden, die ALS-Ice-Bucket-Challenge gab es als weltweites Internetphänomen, Deutschland schaute beim 10. BSC auf Göttingen und wir feierten 25 Jahre Mauerfall. Ach, nicht zu vergessen, Brad Pitt und Angelina Jolie haben dieses Jahr endlich geheiratet.

Was für ein Jahr, was kann uns dann überhaupt noch 2015 bringen? Ist nicht bereits alles erforscht, gesehen und getestet worden? Wo bleibt das Neue im neuen Jahr? Zuerst müssen wir die guten (alten) Vorsätze bewältigen, unsere eigenen Ziele in Angriff nehmen, der Rest läuft schon von alleine.

Also: Während Australien bereits wild am feiern ist, wird bei uns noch fleißig geübt und vorbereitet. Ehe man sich‘s versieht wird auch schon der Countdown angezählt und die Korken und Kracher knallen. Die Gedanken hängen zwischen den Jahren. Irgendwie erwartet man was Großes, Magisches, aber eigentlich ist es wie immer. So richtig merkt man das neue Jahr erst, wenn man immer noch 2014 statt 2015 ins Datum schreibt…

Für uns heißt es nun: Alles auf Anfang und bis nächstes Jahr in alter Frische!

Tagged: